WIE ALLES BEGANN...

Streng genommen ist Dalmatiner Enzo verantwortlich. Für ihn suchte Christiane einen wohnlich schönen Liegeplatz. Langweilige Hundebetten und nichtssagende Matten gab es reichlich, aber eben keine stylischen Hundekissen. Eines Abends in trauter Runde entwickelte sich eine launige Diskussion über bequeme Liegeplätze mit Lifestyle-Charakter. Aus dem Brainstorming entstand das Label FLUM; wir verstehen uns heutzutage als Pionier und Wegbereiter bequemer, exklusiver und hochwertiger Hundekissen in exklusivem Design.

Denn wie der Hund sich bettet, so liegt er. Wahrlich königlich darf sich jeder Vierbeiner fühlen, wenn er ein FLUM Hundekissen sein Eigen nennen kann. Das ausgefallene Design erinnert mit seinen fünf Zacken an eine Adelskrone. Doch steif geht’s nicht zu, eher gemütlich und kuschelig.

Achterbahnfahrt auf dem Weg zum Serienprodukt

 

Eine gute Idee und ein inzwischen hergestellter Prototyp waren freilich nur die ersten Schritte auf dem teilweise steinigen Weg zum serienreifen Produkt. Wie bei allen Start-Ups ließen diverse Hürden nicht allzu lange auf sich warten. Nach der Trennung von einem Partner der ersten Stunde und einer gewissenhaften Bestandaufnahme startete FLUM dann aber richtig durch. Tine und Alex begründen seitdem gemeinsam mit Christiane das Frauenpower-Kernteam von FLUM.

 

Tage, Nächte und Wochen feilte das FLUM-Team an den Hundebetten. Dabei wurde das Produkt in den Details ständig verbessert und bekam unter anderem doppelte Nähte verpasst, um die Stabilität zu erhöhen. Selbst an der Verpackung bastelten wir so lange herum, bis eine ordentliche Anlieferung trotz aller Belastungen beim Paketdienst sichergestellt war. Nicht zuletzt wurden insgesamt fünf Größen entwickelt, damit jeder Vierbeiner von der Katze über Chihuahua und Labrador bis hin zum Rottweiler in den Genuss eines FLUM-Kissens kommen kann.

 

Die Aufs und Abs der Entwicklungsphase haben das Team fest zusammengeschweißt. Mit enorm viel Herzblut setzten wir nun alles auf eine Karte und entwickelten nicht nur unverwechselbare Hundekissen, sondern auch Philosophie, Präsentation, Kommunikation und Vertrieb. Längst ging es nicht mehr nur um Kissen. Der einzigartige Teamspirit bildet die Grundlage eines Unternehmens, in dem zahlreiche helfende Hände zum Erfolg beitragen, vom Hausmeister bis zur Oma.

#weareflum – die FLUM-Familie wächst kontinuierlich

 

Natürlich steht ein Hashtag prominent im Zentrum, wenn es um FLUM geht. Von Anfang an setzten wir auf soziale Medien. Dabei bleibt es nicht beim eifrigen Posten, FLUM kommuniziert mit seinen Kunden und Fans sehr intensiv. Das ist unverzichtbarer Teil der Firmenpolitik. Es muss sich immer Zeit für die warmherzigen Kundenkontakte genommen werden. Ist mal keine Zeit da, wird selbst das kommuniziert. Individuelle Anfragen beantworten wir prinzipiell und individuell. Fotos, Vorschläge, Kombinationen werden für jeden Kunden maßgeschneidert erarbeitet. Auch wenn dafür so mancher Abend geopfert werden muss.

 

Mexiko, USA, Schweiz … von allen Ecken und Enden der Welt gelangen inzwischen Bestellungen ein. Die FLUM-Familie wächst stetig weiter, und das rund um den Erdball. Neben digitalen Medien setzen wir auch auf Messen. Sogar die erste Messeteilnahme mit dem kleinsten Stand der ganzen Ausstellung war ein voller Erfolg. Zahlreiche Besucher kannten FLUM bereits von Instagram und Facebook, denn die Online-Community nimmt regen Anteil an allem Tun der emotionalen Manufaktur. Kommen einmal keine Postings, wird sofort nachgefragt, ob auch ja alles in Ordnung ist. Längst haben sich regelrechte Ultras herauskristallisiert, echte Hardcore-Fans, die Mut zusprechen und motivieren.